Vorgeschichte

Der Beruf des Akkordeonpädagogen mit Studium ist unter den Instrumentallehrern einer der Jüngsten. Erst 1949 führten eine westdeutsche sowie eine ostdeutsche Musikhochschule im damals getrennten Deutschland das Akkordeon als Hauptfach ein (Karlsruhe und Weimar). Vier Jahre später wurde der Deutsche Akkordeonlehrer-Verband gegründet. Die professionellen Ausbildungs-Grundlagen des Berufes wurden allerdings schon Jahre früher – vor einer Hochschul-Integration – in Trossingen geschaffen.

Quelle: Wolfgang Eschenbacher: 50 Jahre Deutscher Akkordeonlehrer-Verband e.V.